Europe United – Multiplikator für interkulturelle Kompetenzentwicklung

Oktober 2016 bis September 2018

Ein Projekt in Kooperation mit der Beruflichen Oberschule Traunstein

Das Projekt richtet sich an das Personal der Schule, das an der Schulentwicklung in Richtung Europa beteiligt ist. Natürlich sind hier Lehrerinnen und Lehrer gemeint, aber auch Personen, die die organisatorische Entwicklung der Schule steuern und beeinflussen. Ziel ist es, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, in kleinen Gruppen ins europäische Ausland zu fahren und dort entweder themenbezogen,  fachbezogen oder bezogen auf die Schulentwicklung generell einen „Blick über den Tellerrand“ zu wagen. Wo gibt es im Ausland interessante Ansätze zu Themen, die auch in der eigenen Schule relevant sind? Wie wird Inklusion in anderen Ländern umgesetzt oder wie nutzen Schulen in Europa soziale Medien für den Unterricht? Diese und ähnliche Themen werden in jeweils einwöchigen Seminaren im Ausland behandelt.

Anzahl der Stipendien für Schüler / Schülerinnen: 0

Anzahl der Stipendien für Lehrer / Lehrerinnen: 36

Das Projekt wird durch das Programm Erasmus+ (Schulbildung) gefördert. Daher ist nur Personal der Beruflichen Oberschule Traunstein und der lokalen schulischen Kooperationspartner in diesem Programm förderfähig. 

 

 

 

Bildquellen

  • 2017_10_14 Europe United (11×6): geb-redakteur