Europass-Verleihung in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG

Rund 80 Auszubildende der Telekom, des Deutschen Bundestages und der Deutschen Rentenversicherung BUND haben zusammen mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern an der feierlichen Verleihung der Europass-Zertifikate teilgenommen. Dabei wurde die Geschäftsführung der GEB gebeten, einleitend über das EU-Programm „Erasmus+“ und das Pilotprojekt „PRO MOVE“, zu sprechen. Beide Programme bieten Auszubildenden die Möglichkeit, nach Abschluss ihrer Ausbildung für bis zu 52 Wochen für ein Berufspraktikum in ein anderes europäisches Land zu gehen. Mehr Informationen über die Europass-Verleihung und die Durchführung der Auslandsaufenthalte erhalten Sie auf der Internetseite des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik, das die Auslandsaufenthalte für die Auszubildenden organisiert hat: Link zum OSZ IMT