Are You Really so Political? – Are You Really so Apolitical?

Landshut, Deutschland,  vom 22. bis 30. Mai 2019

Korba, Tunesien, vom 9. Bis 16. September 2019

 

24 Jugendliche aus Deutschland und Tunesien erhalten die Möglichkeit, ihre politische Partizipation zu trainieren und ihre Fähigkeiten zur Erreichung politischer Ziele zu vertiefen.

Wenn Sie politisch engagiert sind und sich für Politik interessieren, könnte folgendes für Sie von Interesse sein:

  • Input von Interviewtechniken
    • Interview mit Teilnehmern und Politikern, siehe www.interpolisweb.com
    • Lernen, wie man eine strukturierte Debatte unter Zeitdruck abhält („Jugenddebatten“)
    • Identifizieren, formulieren und präsentieren der politischen Ziele mit dem bayerisch-tunesischen Aktionsplan
    • Schreiben E-Mails an Politiker und Entscheidungsträger
    • Besuche von NGOs, Parteien und Institutionen wie z.B. die Bayerische Staatskanzlei

Wenn Sie unpolitisch sind, könnten Sie sich dafür interessieren:

  • vorhandenen Fähigkeiten anwenden und vertiefen
    • Schreiben ein Interview, um freie Unterkunft in Hotels zu bekommen. Hotel- oder Backpacker-Besitzer sind verrückt nach Interviews.
    • Lernen, wie man eine Debatte abhält, um zukünftig Ihre persönlichen Ziele besser zu erreichen
    • an Politiker E-Mails schreiben, um ein Praktikum oder einen Job zu bekommen.

Die Arbeitssprache ist Englisch. Um sich zu bewerben, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus.

Im Jahr 2017 bewerteten die Teilnehmer das Projekt mit 1,33 auf einer Skala von 1 bis 4 („Wie haben Sie das Projekt insgesamt gemocht?“). Die Kompetenzen der Trainer wurden mit 1,25 bewertet.
Die Trainer:
Claus Sixt Politologe, ehemaliges Mitglied des Landrats von Landshut und ehemaliger Assistent des Abgeordneten des Bayerischen Landtages.
Alexander Müller, Teilnehmer von “Teaching Political Tools to Young People”, Trainer von “Are You Really so Political? – Apolitical” in 2017.

Teilnahmegebühren
180 € für Teilnehmende aus Deutschland / 110 € für Teilnehmende aus Tunesien
In den Gebühren sind enthalten: Unterkunft, Vollpension und Flüge von München / Djerba/München. Die Reisekosten vom und zum Flughafen München und von den tunesischen Heimatstädten zum Veranstaltungsort sind nicht abgedeckt. Eventuell fallen für die Teilnehmer aus Deutschland auch zusätzliche Kosten an, wenn der Abflugort nicht München sein wird. Kosten für einen freien Tag sind nicht enthalten.

Das Projekt wurde beim Auswärtigen Amt und bei der Bayerischen Staatskanzlei beantragt. Wir erwarten, dass die finanziellen Mittel Ende April bewilligt werden.

2017 wurde dieses Projekt  vom Auswärtigen Amt im Rahmen der Transformationspartnerschaft Tunesien – Deutschland und der Bayerischen Staatskanzlei im Rahmen des bayerisch-tunesischen Aktionsplans gefördert. Es wurde von  der Gesellschaft für Europabildung durchgeführt.

Registrierung formular