Frühkindliche Bildung in Portugal

18. – 22. März 2024 in Setubal / Lissabon, Portugal 

Das Seminar richtet sich an pädagogisches und Leitungspersonal in Einrichtungen frühkindlicher Bildung und Erziehung. Wir werden vor Ort Einblicke in die Struktur frühkindlicher Bildung und in das Bildungssystem in Portugal erhalten.

Während des Seminars werden die Teilnehmenden eine Möglichkeit bekommen, pädagogische Arbeit mit kleinen Kindern in verschiedenen Orten in Portugal kennen zu lernen.

Neben den pädagogischen Einrichtungen werden die Teilnehmenden auch einiges über die portugiesische Kultur und Geschichte erfahren.

Ziel der Fortbildung ist die Entwicklung von pädagogischen und interkulturellen Kompetenzen der Teilnehmenden sowie die Anbahnung von Partnerschaften von Einrichtungen der beiden Länder.

Die Arbeitssprache des Seminars ist englisch. Wichtige Programmpunkte werden deutsch übersetzt.

Die Gruppe wird aus etwa12 bis 16 Teilnehmenden bestehen.


Seminargebühr für Teilnehmende aus dem Netzwerk der GEB: 130 Euro (Doppelzimmer) bzw. 290 Euro (Einzelzimmer).


Folgende Leistungen sind abgedeckt:

  • Unterkunft mit Frühstück im Mittelklassehotel
  • Programm vor Ort
  • Transport vor Ort
  • Tutor / Tutorin vor Ort, Notfall-Telefonnummer
  • 1 gemeinsames Abendessen
  • Vorbereitung in Berlin oder online

Die Reise muss selbst organisiert werden. Teilnehmende aus dem Netzwerk der GEB erhalten dafür einen Zuschuss zu den Reisekosten in Höhe von 360 Euro.


Programm (vorläufig)


Bitte bewerben Sie sich online über das GEB-Registrierungstool. Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2024