Kita auf dem Weg zur Inklusion (KIWI) – Seminar für Erzieherinnen und Erzieher

Vom 10. bis 15. Mai 2020 in Leiria, Portugal

Ein Projekt in Kooperation mit dem Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis (FiPP) e.V.

Das europäische Programm Erasmus+ fördert die grenzüberschreitende Aus- und Weiterbildung in verschiedenen Bildungsbereichen. Außer der beruflichen Bildung (Auszubildende / Ausbilder) fördert das Programm auch Lehrende und Bildungspersonal von allgemein bildenden Schulen und vorschulischen Einrichtungen.

Wir möchten mit diesem Seminar Erzieherinnen und Erziehern aus Deutschland die Möglichkeit geben, die pädagogische Praxis in der vorschulischen Bildung und Erziehung in Portugal kennen zu lernen und mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Wie ist das Bildungssystem in Portugal strukturiert? Welche inklusiven Ansätze in der frühkindlichen Pädagogik gibt es in Portugal? Welche Probleme bestehen?

Diese und weitere Fragen sollen in den fünf Tagen diskutiert werden. Spannend ist dabei sicher auch, der unterschiedliche Erfahrungshorizont der einzelnen Kita’s in Deutschland, aus denen die Teilnehmenden kommen.

Folgende Leistungen sind abgedeckt:

  • Fünf volle Tage Programm – Besuche und Besichtigungen von Bildungseinrichtungen, Betrieben und Verwaltungen.
  • Unterkunft im Mittelklassehotel, Einzelzimmer mit Frühstück.
  • Gemeinsames Abendessen am ersten Programm-Tag.
  • Transport vor Ort.

Die Arbeitssprache des Seminars ist Englisch.
Die Gruppe wird aus etwa 15 bis 20 Teilnehmenden bestehen.

Kosten:

Für Kooperationspartner der GEB mit Erasmus-Stipendium: 220 Euro (ohne Erasmus-Stipendium 980 Euro)

Für Teilnehmende außerhalb des Netzwerkes der GEB mit Erasmus-Stipendium: 520 Euro (ohne Erasmus-Stipendium 1.280 Euro)

Nicht in den Leistungen inbegriffen: Die Reise nach Wien und der Flughafen-Transfer. Dafür wird durch Erasmus-Stipendien eine Pauschale in Höhe von 360,00 Euro gezahlt. Falls die Reise günstiger ist, muss der restliche Betrag nicht zurückgezahlt werden.