Are you really so political? – Are you really so apolitical?

Jugendbegegnung  im Juli  in Landshut/München sowie vom 28. Oktober bis 3. November 2017 auf  Djerba (Tunesien)

Zum fünften Mal wird das Jugendprojekt „Are you really so political? Are you really so apolitical?“ durchgeführt, davon zum zweiten Mal in Kooperation zwischen dem Katholischen Jugendsozialwerk  Landshut und der Gesellschaft für Europabildung.

Im Fokus dieses Projekts steht der Meinungsaustausch zwischen jungen Erwachsenen aus Tunesien und Deutschland und das Kennenlernen der politischen Werkzeuge der Demokratie. Ziel des Projekts ist es, Politik praktisch zu erfahren und sich dabei auszuprobieren, um das Interesse und die Teilnahme am politischen Leben zu fördern.

Das Projekt besteht aus zwei Teilen  –  einer Begegnung in Landshut in Deutschland  und einer zweiten auf der tunesischen Insel Djerba. Gemeinsam können 20 Jugendliche aus beiden Ländern politisches Handwerkszeug trainieren, um so zukünftig ihre Anliegen in der Politik besser durchzusetzen beziehungsweise ihre Chancen zu erhöhen, politische Mandate zu bekommen. Teil des Trainings sind die politische Debatte, das Führen und Schreiben von Interviews und Schreiben von Interviews und wie man ein Anliegen in  einem Brief an politische Repräsentanten formuliert oder eine wichtige Institutionen wie politische Stiftungen anspricht.

Vor Ort  besuchen die Teilnehmer wichtige Organisationen wie die Bayerische Staatskanzlei und kommen mit lokalen Politikern ins Gespräch.

Im Rahmen der Deutsch-Tunesischen Transformationspartnerschaft fördert das Auswärtige Amt  das Projekt bereits zum fünften Mal seit 2013. Die Bayerische Staatskanzlei unterstützt das Projekt zum zweiten Mal im Rahmen des Bayerisch-Tunesischen Aktionsplans.

Die bisherigen Projekte wurden mit großem Erfolg durchgeführt und von den Teilnehmenden in der Regel mit sehr gut bewertet.

In diesem Jahr findet die erste Begegnung vom 17. bis 28. Juli 2017 in Landshut und München statt. Die zweite ist vom 28. Oktober bis 4. November  auf Djerba vorgesehen.

Hier können Sie sich die Broschüre vom letzten Jahr anschauen.  

Weitere Informationen zum Projekt:

Programm 
Anmeldung 
Broschüre